Wichtige Informationen

Die Geschäftsstelle ist dienstags von 17:30 – 20:00 Uhr besetzt.

Aufgrund unserer langen Warteliste und der prekären Wormser Bädersituation (Lehrschwimmbecken betreffend) werden bis auf Weiteres keine Nichtmitglieder mehr in die Warteliste der Anfängerkurse aufgenommen.

 

Nächste Veranstaltungen

Rückkehrer entscheiden beim Rundenbeginn der Wasserballer
Kai Hornuf - Montag, 17. November 2014   

Rückkehrer entscheiden beim Rundenbeginn der Wasserballer
Im ersten Spiel der Wasserballoberliga Rheinland-Pfalz-Saar gewann Poseidon Worms gegen SSV Trier mit 7:4. Das Ergebnis spiegelt nicht die drückende Überlegenheit der Gastgeber wieder, denn Worms kontrollierte zu jeder Zeit das Geschehen und hätte bei konsequenter Ausnutzung der Chancen auch zweistellig gewinnen können. Insgesamt war Coach Phil Lane aber mit dem Spiel seiner Mannschaft hochzufrieden, denn besonders in der hektischen Phase im dritten Viertel blieben die Wormser ruhig und besonnen.
Beide Mannschaften begannen vorsichtig und obwohl Worms zwei gute Chancen zur Führung hatte, gelang den Gästen das 0:1. In der Folge entwickelte sich ein dynamisches Spiel und die Abwehrreihen beider Teams waren stark gefordert. Jeweils zwei Hinausstellungen auf beiden Seiten führten jedoch dazu, dass die Aktionen fair weitergeführt wurden. Die letzten vier Minuten im ersten Viertel nutzten die Wormser dazu um das Spiel zu drehen: in seinem ersten Spiel nach über einem Jahr schaffte Center Kai Eberts den Ausgleich und eine Minute  später war Jan Hornuf zum ersten Mal erfolgreich. Beide Spieler erzielten auch die Treffer drei und vier, so dass Poseidon vor der ersten Pause mit 4:1 in Führung lag. Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Gastgeber, doch einige gute Chancen wurden vertan. Da hinten Martin Probst keinen Gegentreffer zu lies und wenigstens Jan Hornuf ein Tor zum Spiel beisteuerte lautete der Zwischenstand zur Halbzeit 5:1. Der Ex-Bundesligaspieler war es auch, der den ersten Treffer im dritten Viertel markierte und so war Trier vorzeitig geschlagen. Mit zunehmender Hektik auf Trierer Seite auch gegenüber den Unparteiischen wurde Worms immer ruhiger. Die Abwehr um Timo Jordan und Kapitän Michael Otto stand sicher. Poseidon beteiligte sich nicht an den Diskussionen, allerdings lies auch die Aggressivität nach vorne nach. Angesichts des anbahnenden Erfolgs war die Leistungsbereitschaft nicht mehr zu 100 Prozent gegeben und nur wenige Angriffe rollten auf das Trierer Gehäuse. Die Gäste erzielten unnötigerweise noch vor dem letzten Pausenpfiff das 6:2. Am Anfang des Schlußabschnitts stellte Jan Hornuf den alten Abstand wieder her und gab so Coach Phil Lane die Möglichkeit auch jüngere Spieler ins Team einzubauen. Mit Alex Lane, Kevin Weinmann und Kristof Sulcz kamen drei Youngster zum Einsatz, die sich nahtlos in die Mannschaft einfügten. Allerdings konnte Trier in dieser Phase noch einmal Oberwasser bekommen und kam durch 5-Meter-Strafwurf und Überzahlspiel noch zu einer Ergebniskorrektur. Mit dieser Leistung und entsprechender Trainingspräsenz könnte Poseidon wieder im vorderen Feld der Oberliga mitspielen. Dazu sollten sich die Spieler aber nicht nur auf die Rückkehrer verlassen sondern auch für sich persönlich an Formverbesserungen arbeiten.
Poseidon Worms spielte mit Martin Probst im Tor, Andreas Bleicher, Timo Jordan, Kai Eberts (2 Tore), Kai Hornuf, Andreas Ziemba, Marc Weber, Kevin Weinmann, Michael Otto, Alex Lane, Kristof Sulcz, Jan Hornuf (5).

Im ersten Spiel der Wasserballoberliga Rheinland-Pfalz-Saar gewann Poseidon Worms gegen SSV Trier mit 7:4. Das Ergebnis spiegelt nicht die drückende Überlegenheit der Gastgeber wieder, denn Worms kontrollierte zu jeder Zeit das Geschehen und hätte bei konsequenter Ausnutzung der Chancen auch zweistellig gewinnen können. Insgesamt war Coach Phil Lane aber mit dem Spiel seiner Mannschaft hochzufrieden, denn besonders in der hektischen Phase im dritten Viertel blieben die Wormser ruhig und besonnen.

Weiterlesen...
 
DMS Masters und SWSV Meisterschaften
Manfred Hofmann - Mittwoch, 12. November 2014   
Nach ihrer erfolgreichen Qualifikation in der Vorrunde – Platz 6 - fuhr ein 11köpfiges Team der Schwimmgemeinschaft Worms zum Bundesfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Masters. Im Zentralbad Gelsenkirchen starteten sie hoch motiviert, erschwammen fast die gleiche Punktzahl des Vorkampfes, obwohl zwei Leistungsträger – Clara Hammel und Simon Becker - krankheitsbedingt ausfielen. Am Ende reichten 18.710 Punkte für den bundesweiten 14. Platz. Als Sieger stand die SG Neukölln Berlin unangefochten auf dem obersten Treppchen.

Ihre Top-Form unterstrichen die Sportler der Schwimmgemeinschaft Worms bei den Südwestdeutschen Kurzbahnmeisterschaften im Mainzer Taubertsbergbad. Unter 22 Vereinen belegte das Team im offenen Medaillenspiegel einen beachtlichen zweiten Platz hinter der SG EWR Rheinhessen-Mainz.

Pressebericht, Bilder und Ergebnisse auf www.sg-worms.de.
 
Wasserballer vom Poseidon starten neuformiert in die Saison
Kai Hornuf - Montag, 10. November 2014   

Am Samstag, den 15.11.2014 um 18:00 beginnt die für Poseidon Worms die neue Runde in der Rheinland-Pfalz-Saar-Oberliga. Gleich der erste Spieltag verspricht gegen SSV Trier spannend zu werden, so dass das Team von Trainer Phil Lane auf die Unterstützung der Zuschauer im Heinrich-Völker-Bad baut.

Weiterlesen...
 
Besuch des Rheinland-Pfälzischen Landtages
Pia Pfeiffer - Sonntag, 09. November 2014   

Auf Initiative und Organisation unserer Frauenwartin Marianne Latzke  hatte unser Mitglied und Landtagsabgeordnete Jens Guth  am letzten Mittwoch unter Führung seiner Mitarbeiterin  Gaby Weißmann zu einem Besuch des Rheinland-Pfälzischen Landtages mit anschließender Besichtigung des SWR eingeladen.

Weiterlesen...
 

SG Worms

www.sg-worms.de

Banner

Unsere Zeltlager T-Shirt 2014 haben wir in guter Qualität, preisgünstig, schnell und zuverlässig bei HI 5 Textildruck drucken lassen.
Banner